Neu Danath - Götterdämmerung (Leer)

Stellt hier eure Runden für Woche A vor! Macht bitte für jede Runde ein neues Thema auf und haltet euch an die Vorlage für Rundenankündigungen. Die Runden der Woche A finden in den geraden Kalenderwochen statt. Ihr erster Spieltermin ist der 13.05.2020.
Antworten
Julius
Redshirt
Beiträge: 1
Registriert: 14. April 2020 19:45

Neu Danath - Götterdämmerung (Leer)

Beitrag von Julius » 14. April 2020 19:50

Name der SL: Julius, Fanny, Henning
Name der Runde: Neu Danath Götterdämmerung
Spieleranzahl: max. 12 Spieler

Freie Plätze: 12 - Die Runde ist neu, die Welt ist alt

System: DnD 5e
Einsteigerfreundlich: Definitiv

Modus: Drei Leiter, drei Abenteuer à 4 Personen jede Session. Eine große Gruppe, die gemeinsam entscheidet, wer für welches Abenteuer am besten geeignet ist.

Setting:
Wir spielen in der Homebrew-Welt Neu Danath; Eine Fantasywelt, an der man die Spuren zahlreicher (Farpoint-) Kampagnen und Entscheidungen sehen kann. In letzter Zeit ist Neu Danath wieder zu einer High Fantasy Welt geworden, mit Elementen, die an Lovecraft oder Game of Thrones erinnern mögen. Erklimmt die hohen, schneebedeckten Berge von Einsamkeit, erkundet die verlassenen Türme der Stadt Sternfall oder tummelt euch auf den Pestmärkten der Republik. Überall werdet ihr die Geschichten der Vergangenheit in die Welt und vor allem in die Charaktere gemeißelt sehen. Fremde Kulturen, Legenden und Magie aller Arten erwarten es, von euch entdeckt zu werden. Harte, weltbewegende Entscheidungen warten darauf, von euch getroffen zu werden. Werdet ihr in den Tumulten der Zeit untergehen, oder werden sich Generationen von Spielern eure Abenteuer am Lagerfeuer erzählen?

Geschichte:
Du erinnerst dich an die Nacht, in der Sie dich holen kamen. Deine Eltern weinten bittere Tränen als dich die vermummte Gestalt einforderte. Alles Flehen und Betteln, alle Tränen und Versprechen deiner Eltern halfen nichts. Ihre Schuld wurde beglichen und du wurdest allem, was du bis dahin kanntest, entrissen. Fern von deiner Heimat, hin zu einer alten, heruntergekommenen Tempelanlage.
Manchmal denkst du heute, zehn Jahre später, noch immer an sie. Fragst dich, ob sie dich wohl noch erkennen würden, nach all den Jahren, nach all dem Training. Doch jegliche Gedanken an ein anderes Leben sind lange ins Reich der Tagträume verbannt, während die Matriarchin und eine eklektische Truppe an „Lehrmeistern“ dich und die anderen Kinder jeden Tag aufs Neue zu Hochleistung anspornt. Springen, Klettern, Lesen, Kämpfen, Rechnen; Alles wird wieder und wieder trainiert, Tag für Tag, Jahr für Jahr. Deine Fragen nach dem Warum bleiben stets unbeantwortet. „Ihr begleicht eine alte Schuld“ ist alles, was man dir sagt. Doch Morgen ist dein sechzehnter Geburtstag, ein wichtiger Tag. Man wird euch in das Herz des Tempels bringen, hin zu der Ansammlung verwitterter Statuen…
Als Unschuldiger euren Eltern genommen, um ihre Schuld zu begleichen steht ihr im Dienste eines mysteriösen Kultes. Werdet ihr alles tun, um die Blutschuld schnellstmöglich zu erfüllen, um wieder Herr über euer eigenes Schicksal zu werden? Oder werdet ihr euch sogar gottgefällig und voller Inbrunst hinter den Entscheidungen stehen, die euch erwarten?

Antworten