Zusammenfassung vom 6.5.

Alte Threads, vor dem Neuanfang 2010.
Gesperrt
Andreas
Spielleiter
Beiträge: 21
Registriert: 13. April 2007 17:38

Zusammenfassung vom 6.5.

Beitrag von Andreas » 7. Mai 2007 13:31

In der Sonnentundra
Unter kalten Sternen- sie finden die entführte Plattform


Der hälfte der Nugasvoräte an Bord sind inzwischen verbraucht, die Stimmung an Bord mehr als nur leicht gereizt.
Nach 12 Stunden Flug erreicht die KARIN eine Zone seltsam kühler Sonnen mit einer durchschnittlichen Oberflächentemperatur von unter 3000 Kelvin. Hier sind die Trümemr einer Raumschlacht zu orten. Insgesammt gelingt es den Spezialisten 3 Tefroder zu bergen, ein tödlcih verletzter, dessen Gehirn künstlich am Leben erhalten wird, den Flottenfunker 2 Klasse Lakash und Kommandant Megilan von der 75 mobilen Eingreifflotte. Megilan fasst Vertauen zu Kadema, die sich und die Besatzung als im geheimen Auftrag der MdI ausgibt. Megilan kann sich nur undeutlcih an die Zeit unter dem Einfluß der kleinen Majestät erinnern, kann aber die KARIN letzendlich doch auf Kurs bringen.
Als eine weitere tefroderflotte durch einen Situationstransmitter erscheint, wird diese von Hulkooschiffen aus einem Hinterhalt angegriffen. Mit der Moskitojet gekingt es Kadema und Kitty, ein Großkampfschiff der Hulkoos abzuschiesen.
Am Morgen des nächsten tages entdecken sie die To-Blitzschnell im Orbit um eine kalte, grüne Sonne.
Der von dem Ara geborgene schwarze Psycholschleim erweist sich als mentales Schild gegen die kleinen Majestäten.
Insgesammt 5 Gehirne sind fest auf der Oberseite der Pattform verankert, die Unterseite ist zu einem Landeplatz für die Hulkooflotte ausgelegt worden.
(Derweil wird Joan in das Quartier der Raymonds umgebettet um den neuen Tefrodern an Bord eine Unterkunft zu geben. Dies führt zu Spannungen zwischen der Lemurin und Raymond 1 und letzendlich zu einem Schlammcatchen im Gleamors Biotop im Aussenringwulst mit Kitty)
Kadema, die Raymonds, der Swoon und Toruk wechseln mit Kittys Hilfe zur Plattform über. Mit dem Psycholschleim werden im lauf der nächsten 6 Tage 43 Paddler "umgedreht", die die Paralysegeschütze der Plattform wieder herstellen und mithelfen, die Lebenserhaltungsanlagen der gelandeten Hulkooschiffe zu manipulieren.
Toruk erhält wieder Zugang zum Hauptpositroniksystem.
Bei mehreren heimlichen Einsätzen an Bord der gelandeten Hulkooschiffer gelingt es, technische Unterlagen sicher zustellen, Ausserdem erfährt man, daß eine Incarnation von BARDIOC mit dem Namen SHERNOC bald zu Besuch kommt. SHERNOC ist der Anführer der Andromedainvasion. Rätselhaft bleibt, was die Hulkoos weit ab ihrer Heimatgalaxis wollen. Aus spärlichen Informationen kombiniert man,daß sie einen Verräter suchen und ein gewaltiges Machtinstrument, was hier in Andromeda sein soll oder bald nach Andromeda gelangen soll.
Bis auf 160 Schiffe sind alle anderen Hulkooraumer manipuliert und eine Bombe vorbereitet, mit der der Ring aus den 5 kleinen Majestäte gesprengt werden soll. Man wartet nur noch auf SHERNOCs Ankunft, um die Bombe zu zünden.

Gesperrt