BRETT X Der Bericht zur großen Spiele-Spenden-Aktion!

Antworten
Holger Gentemann
Cultist
Beiträge: 22
Registriert: 31. August 2010 20:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

BRETT X Der Bericht zur großen Spiele-Spenden-Aktion!

Beitrag von Holger Gentemann » 20. Januar 2011 03:02

Die GROßE Spiele-Spenden-Aktion auf der Brett 10


Spielen und Spenden für Kinder in Not Spielen und Spenden für Kinder in Not Spielen und Spenden für Kinder in Not


Gut 250 Spiele - stapelten sich auf den Tischen für die Hamburger Kinderkrankenhäuser!



Fast 250 Spiele stapelten sich am Samstag dem 02.10.2010 in der Aula des Kaiser Friedrich Gymnasiums in Eimsbüttel, als im Rahmen der Spieleveranstaltung „Brett X“ die Übergabe stattfand.*


Die Spendenaktion wurde ein voller Erfolg.

Folgende Institutionen wurden von uns bedacht:

- Das Altonaer Kinderkrankenhaus

- das Katholische Wilhelmstift in Rahlstedt

- sowie das Kinder-Hospitz Sternenbrücke in Rissen

- und die Kinderstation des UKE. Dies geschah spontan zum Ende der Veranstaltung mit einem großen Berg an Spielen, die quasi übrig blieben - das waren dann nocheinmal drei oder vier große Umzugskisten voll!)


Es waren Vertreter für Öffentlichkeitsarbeit - Namentlich Herr Dr. Rainer Süßenguth vom Altonaer Kinderkrankenhaus, Frau Annica Dornecker vom Katholischen Wilhelmstift in Rahlstedt sowie ihre Kollegin Frau Andrea Steffen zur Brett gekommen, um die Spielespende für ihre jeweiligen Häuser entgegen zu nehmen.

Da Vertreter des Kinder-Hospitz Sternenbrücke die Spielespende vor Ort leider aus terminlichen Gründen nicht entgegen nehmen konnten, brachte ich den Anteil der Sternenbrücke am Mittwoch den 13.10.2010 persönlich in der Sternenbrücke vorbei.



Da ich bis zum Tag der Brett X nicht gesehen hatte, was uns für die Spende von den Verlagen alles zugeschickt worden ist - die Sendungen wurden bei *Spieldoch.de* eingelagert - bin ich wortwörtlich quasi hinten übergekippt, als ich auf einen Schlag gesehen hatte, was da alles zusammen gekommen ist. Wahnsinn, einfach nur Wahnsinn, dachte ich mir.


Und nach mir dann, in den Nachmittagsstunden sind auch die Damen und Herren für Öffentlichkeitsarbeit aus den eingeladenen Häusern fast umgefallen und mochten ihren Augen kaum trauen. Ebenso wie ich hatten auch diese mit deutlich weniger "Volumen" gerechnet.


Auf 2 x 2 Tischen (zwei breit, zwei tief), dazu noch einen Quertisch für "kleine Spiele" wie z.B. die "Heckmeck am Bratwurmeck" Spiele und einer vorgelagerten Stuhlreihe als "Präsentationsfläche" stapelten sich dann fast 250 Spiele. Was auf den Fotos nicht so gut rüber kommt.... auf der *RÜCKSEITE* der Spielewand stapelte sich noch einmal über die ganze breite eine zweite Spieleebene an richtig tollen gebrauchten Spielen! Die erste auf den Fotos abgebildete Schicht ist NUR das, was die Verlage gespendet haben und was wir über Spieldoch.de dazu gekauft haben!



Der Ablauf sah vor, das die Spende gegen 16:00 Uhr übergeben werden sollte. Zuvor (dann aber doch etwas verspätet) sollte noch eine kleine "Charity" Auktion durchgeführt werden.

So spendete z.B. Joachim, ein Spielfreund aus Quickborn neben vielen vielen Spielen auch ein unbespieltes "SHOGUN". Ein legendärs, recht komplexes Spiel, für das auf E-Bay Höchstpreise gehzahlt werden. So großartig SHOGUN als Spiel auch ist... für ein Kinderkrankenhaus war dieses Spiel denkbar ungeeignet.


Shogun wurde also wie z.B. auch die Originalausgabe von "die Sternfahrer von Catan", das von der LOGE noch kurzfristig gestiftet wurde, sowie einigen Spielen von "Eggertspiele" (Speicherstadt) und einer handvoll kleinerer Gimmiks in einer spontanen Charity Auktion versteigert. Die dabei zusammen gekommenen Gelder - nochmal 170,- Euro - wurden dann gleich zum Ankauf weiterer, neuer Kinder,- und Jugenspiele genutzt. Auch deise erstanden wir dann wieder bei Spieldoch.de, gleich unten am Verkaufsstand im Eingangsbereich.


Letztendlich sagten dann die eingeladenen Vertreter für Öffentlichkeitsarbeit, das sie für ihre jeweiligen Häuser nun so viel hätten... mehr könnten, mehr wollten sie wirklich nicht mehr mitnehmen. Und ob wir von dem noch sehr sehr stattlichen Rest nicht noch ein anderes (Kinder)Krankenhaus bescheren wollten?

Gesagt getan. Von oben genannten 170,- Euro aus der Auktion wurden nochmals bei Spieldoch.de neue Kinderspiele angekauft. Und zusammen mit dem "Rest" an Spielen konnten so nochmals gut drei oder vier große Umzugskartons geschnürt werden, die noch am gleich Abend in die Kinderklinik des UKE gefahren wurden!!!


Somit gelang es uns also tatsächlich *DREI* Kinderkrankenhäuser zzgl. dem Kinder-Hospitz-Sternenbrücke zu bescheren!



Damit die kleinen Patienten die gespendeten Spiele nun aber auch kennen lernen können, haben sich einige Freiwillige Spieler aus Hamburg als „Spiele-Erklärbären“ zur Verfügung gestellt, diese Spiele den Kindern und Krankenschwestern vor Ort im Rahmen von Spielenachmittagen zu erklären und ihnen damit ihre schwere Zeit ein wenig leichter zu machen.*

Ich bin guter Hoffnung, das es unserer Hamburger Spielegemeinde hier tatsächlich gelingt, einen rgelmäßigen "Spiele-Besuchsdienst" für das Altonaer Kinderkrankenhaus und das Katholische Wilhelmstift in Rahlstedt zu organisieren!



An dieser Stelle möchte ich noch einmal einen ganz ganz ganz herzlichen Dank an alle Spender, den Spieleverlagen Alea, Amigo, Asmodee, Goliath, Pegasus, und Zoch Spiele, dem Hamburger Spieleshop Spieldoch.de, den großartigen „Hamburger Spieletagen“, dem Hamburger Spieleverrin "Loge e.V." als Veranstalter der Brett X., meinem eigenen wunderbaren Spielekreis und - last but not least - allen Gruppenmitgliedern unseres "Spiele Informations Portal Hamburg“, die sich an dieser Spendenaktion beteiligt haben, ausrichten!

Ohne diese breite Unterstützung, ohne all die viele Hilfe, den großen Zuspruch wäre diese Idee genau das geblieben. Eine Idee. So konnte eine wunderbare TAT daraus werden.



An dieser Stelle habe ich - für die breitere Öffentlichkeit - diesen Bereicht nochmal hinterlegt, incl. vor allem einer kleinen Bildergalerie mit Fotos zu der Spielespende!

http://www.groops.de/spiele-information ... tion-fotos



Herzliche Gruesse und nochmals allen Spendern und Helfern ein Riesengroßes DANKESCHÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖN das ihr das alles mitgemacht habt!


Holger :)

Antworten

Zurück zu „Spielespendenaktion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast