Seite 1 von 1

BrikWars: Piratenüberfall

Verfasst: 15. Juli 2010 20:13
von Newton
In der Runde diese Woche haben wir ein besonderes Szenario gespielt:
Jeder Spieler sollte eine Truppe von ruchlosen Piraten, Halunken oder sonstigen Gesocks anführen, um gemeinsam die Schätze aus einem imperialen Hafen zu plündern. Jedoch konnte nur einer der Spieler gewinnen, nämlich der, dessen Truppe mit am meisten Gold entkommt. Das Ziel war also nicht, im Gegensatz zum klassischen BrikWars, möglichst viele Soldaten abzuschlachten, sondern allein das Gold zu plündern. Und das möglichst heimlich, denn die im Hafen stationierten Soldaten wurden allesamt von mir gespielt und unterlagen speziellen Regeln - sie waren über den ganzen Hafen verstreut und konnten nur das sehen was in ihrer Sichtlinie und nah genug dran war. Weitere Wachen mussten erst alamiert werden bevor diese ins Kampfgeschehen eingreifen konnten.

Ich hatte für dieses Szenario SteamPunk-Konstruktionen erlaubt, da dies ja noch zu TekLevel 3 passe.

Mit der oben erwähnten Heimlichkeit war es dann ganz schnell vorbei, als Marten mit einem drei Stockwerke hohen (Land-)Panzerschiff ("Ironclad") ankam, dass durch den Palmenwald auf den Hafen zugewalzt kam. :shock:
Neben Marten haben noch Christian und Simon mitgespielt, deren Truppen auch im ersten Bild zu sehen
sind.
BILD0623_2.JPG
Die Startpositionen der Spieler. In der Mitte Martens mächtiger Ironclad.
BILD0624_2.JPG
Die Positionen der Schatztruhen im Hafen.
Um gleich die Spannung zu nehmen, gewonnen hat Simon mit 1000 erbeuteten Goldstücken. Marten hat 104 Goldstücke erbeutet und Christian einen Stein. Wie es dazu kommen konnte, erfahrt ihr wenn ihr weiterlest :P
BILD0628_2.JPG
Die Schatzgalleone auf dem der größte Teil des Goldes war.

Re: BrikWars: Piratenüberfall

Verfasst: 15. Juli 2010 20:29
von Newton
Es geht los. Martens Ironclad setzt sich in Bewegung und mäht erstmal ein Teil des Palmenwaldes nieder. Seine Gatling-Gun tut dasselbe mit den Wachen auf der Stadtmauer. Meine Kanone und meine Musketiere bei der Stadtmauer schießen zurück aber daneben. Christians Truppe folgt im Schutze des Ironclads. Sein Einsiedler-Pirat nähert sich im Schneckentempo der Küste von der entgegengesetzten Seite.
Simons Meute läuft am rechten Rand in die Stadt und wird von den Wachen entdeckt obwohl sich sein Held in einem Busch versteckt hat! Na sowas! (Busch mit Piratenhut).
BILD0634.JPG
Die Wachen (hinten im Harnisch) halten die heranlaufenden Piraten (vorne) auf.
BILD0629.JPG
Christians Einsiedler-Pirat nähert sich der Küste. Daran wird sich bis gegen Ende des Spiels nicht viel ändern, daher erspare ich mir weitere Bilder davon... ;-)
BILD0631.JPG
Simons Meute läuft auf den Wachturm zu, dessen Wachen sie noch nicht gesehen haben.

Re: BrikWars: Piratenüberfall

Verfasst: 15. Juli 2010 20:45
von Newton
Drei Dragoner und die verbliebenen Wachen auf der Stadtmauer feuern zurück, treffen aber nicht. Martens Ironclad fährt weiter unaufhaltsam in die Stadt und mäht die restlichen Wachen auf der Stadtmauer nieder.
Auf der Simon-Front leben noch zwei der vier Wachen und erweisen sich als erstaunlich tödlich. Beide Speerkämpfer werden getötet. Währenddessen stürmt der Rest von Simons Meute zum Wachturm und findet auf dem Weg eine Kiste voller Gold hinter der Kirche. Beide Kanonen und der Musketier im Wachturm schießen in die Menge, treffen aber nicht.

Re: BrikWars: Piratenüberfall

Verfasst: 15. Juli 2010 21:40
von Newton
Mittlerweile stehen fast alle Truppen irgendwie in Deckung um Martens Ironclad herum, treffen aber kaum. (Zumindest die Kanonen nicht!) Dafür kommt der Ironclad kaum voran und Marten traut sich berechtigterweise nicht, mit einigen Truppen von Bord zu gehen um die Schatzkisten einzuladen. Die ersten paar Leute die er runterschickt werden allesamt abgeschossen.
Die Hilfstruppen (Ureinwohner) der Imperialen wurden indes mit einem Kanonenschuss von Marten in Stücke zerfetzt, genauso wie die Kanonencrew in der Festung und einige Musketiere die sich in dem Bauernhaus verschanzt hatten.
Simon stürmt indes den Wachturm, dessen Kanonen in der Zwischenzeit nochmal schießen konnten, aber nicht trafen. Eine andere Gruppe pietätsloser Piraten stürmt in die Kirche und verschanzt sich darin, stolpert dann auch noch über einen Goldschatz darin.

Re: BrikWars: Piratenüberfall

Verfasst: 15. Juli 2010 21:58
von Newton
Nahe Martens Ironclad leben nicht mehr allzu viele Soldaten, doch in der Festung hält sich die die Besatzung der beiden Kanonen heldenhaft (auch wenn sie nie treffen) bis ein säbelrasselnder Affe von Christian vorbeikommt und ein Blutbad anrichtet. Der Musketier im Turm wird von einem Schwarm wildgewordener Papageien (von Christian) angegriffen und vollgekackt und so vom Schießen abgehalten. Immerhin gelingt es dem ungelenken Soldaten, im Gerangel einen davon zu töten. So ein Kill ist erwähnenswert, da die Soldaten sonst nicht allzu viel reißen ;-)

Simons Held der immernoch mit den beiden Wachen rangelt, wird nun endlich von den Wachen getötet! Allerdings stellt sich heraus, dass die Straße auf der er leblos zu Boden fällt auf einem Indianerfriedhof erbaut wurde - er steht sofort als Zombie wieder auf und versucht die Wache zu beißen (beißt sich dabei jedoch 3 Zähne aus). Der Typ mit der Fahne kriegt Panik vor dem Zombie und flieht hinter die Kirche.
Währrendessen sprengen Simons Piraten ein Loch in die Kirchenwand um schneller den Schatz abtransportieren zu können und lynchen noch die letzten Kanoniere auf dem Wachturm (die nie getroffen haben!!). Sein geklauter Karren wird von mir mit mäßigem Erfolg mit der Gatling gun beschossen.
Vom Wagen aus erreichen die ersten Piraten das Stadtzentrum und hissen den Jolly Roger.

«edit von Simon»

Re: BrikWars: Piratenüberfall

Verfasst: 15. Juli 2010 22:23
von Newton
Marten hat sich nun mit einigen Leuten ein zweites Mal aus seiner fahrenden Festung herausgetraut (nachdem eigentlich jeglicher Widerstand, also auch die Dragoner ausgeschaltet wurden) und musste mit Entsetzen feststellen, dass die seit fast Beginn des Spieles so hart umkämpften Truhen leer sind! (Mwuauahaha!!!) Das bedeutet dass Marten sich nun mit Christian um die restlichen Truhen hinter und in der Festung streiten muss. Christian ist schon fast bei der Festung und muss damit rechnen, gleich vom Ironclad aus beschossen zu werden.
Währrendessen haben einige Soldaten den Ironclad umrundet und schießen nun von hinten auf den Steuermann (aber treffen nicht). Ein Kürassier trifft jedoch.

Simon hat indes die Kirche gesprengt und transportiert die Kiste darin ab. Der geenterte Karren hat es trotz Beschuss der Kanone aus der Dorfmitte und vom Kanonenturm bis zu den Schatztruhen beim Kanonenturm geschafft (weil sie nicht getroffen haben) und lädt gierig die Schatztruhen auf. Christians Einsiedler-Pirat hat es nun endlich geschafft, beim Kanonenturm anzulanden.
Die ankernde Galeone legt nun ab und fährt Richtung Kanonenturm.

Re: BrikWars: Piratenüberfall

Verfasst: 15. Juli 2010 22:53
von Newton
Simons Held kämpft noch immer gegen die Wachen, hat es aber geschafft, einen davon umzubringen. Dafür ist es auch der Wache gelungen, einen tödlichen Stoß auszuführen ... wäre da nicht der stupendous feat... (irgendwas mit seinem Helm)
Der gekaperte Karren hat sich ein wenig zu weit vorgewagt: Alle Soldaten im Umkreis schießen wie doof auf den Karren ein und treffen sogar einen Piraten. Die Galeone bringt sich derweil in Stellung, eine volle Salve darauf abzufeuern.

Marten rauscht jetzt mit einem größeren Trupp in die mittlerweile leere Festung (also, bis auf all die Leichen) um sich die Schätze hinter der Festung zu sichern und Christian seiner Schatztruhe zu berauben, die er von innerhalb der Festung geklaut hat. Doch Christian kann mit der Schatztruhe entkommen und liefert sich mit den restlichen Piraten einen Kampf mit den Fußtruppen von Marten.

Re: BrikWars: Piratenüberfall

Verfasst: 15. Juli 2010 23:06
von Newton
Die Galeone schießt mehrere Male mit all ihren drei Kanonen, die Kanone aus dem Kanonenturm schießt ebenfalls auf die Piraten mit den Schatztruhen. Und tatsächlich, ein Schuss trifft! Doch der Piratenheld greift sich den Affen der gerade in seiner Nähe ist und schleudert ihn gegen die ankommene Kanonenkugel um diese abzulenken!
Eine Runde später ist der wegfahrende Karren wieder einem Bombardement der Galleone ausgesetzt und eine Kugel trifft wieder! Der Piratenheld versucht den Karren so heftig zu bremsen dass er sich überschlägt, mit Pferd eine komplette Umdrehung in der Luft macht und wieder richtigrum weiter vorne aufkommt. Stattdessen reißt er den Karren dadurch in mehrere Stücke, das Pferd ist tot und das Gold ist überall verstreut.
Der Kampf mit der Wache geht indes weiter, irgendwo zwischendrin wurde noch ein Affe ge-redshirt-ed und als die Wache erneut zum tödlichen Stoß ausholte, machte der (andere) Piratenheld einen gekonnten Judowurf um die beiden Wachen übereinander zu schleudern - und das ganz ohne Hände! :o

Marten hat gerade festgestellt, dass die Truhen hinter der Festung bis auf ein Fass (~100 Goldstücke) auch alle leer sind. Er hat jetzt keine andere Wahl als mit seinem Ironclad mit Volldampf quer durch die Stadt zu fahren um zumindest die beiden Truhen, die in Simons Karre waren, zu erbeuten.

Christians Pirat ist übrigens mittlerweile gelandet (im Bild zu sehen) und hat sogar schon einen Matrosen umgebracht. Allerdings wird er nächste Runde von einem Musketier erschossen werden.

Re: BrikWars: Piratenüberfall

Verfasst: 15. Juli 2010 23:17
von Newton
Martens Ironclad walzt mit Höchstgeschwindigkeit zu Simons mit den zwei Truhen flüchtenden Piraten. Dabei fährt es quer durch die Stadt und zerstört die kleine Bauernhütte auf der rechten Seite. Martens Held ist derweil auf ein Pferd gesprungen um an die kistenschleppenden Piraten ranzukommen, wird aber vom Kanonenturm ins Visier genommen.

Christian und ich (imperiale Soldaten) sind praktisch von der Bildfläche verschwunden. Die Galeone segelt weg, aber nicht bevor sie noch einmal ein paar Truppen am Strand zurücklässt die Simon daran hindern sollen, mit den Truhen zu verschwinden.

Zuletzt kommt es noch zu einigem Schusswechsel und der Ironclad schafft es tatsächlich noch, Simons Truppen einzuholen, aber Simon entkommt trotzdem mit einer weiteren Truhe. Der berittene Angriff seines Helden auf den Ironclad wird zusammen mit der zweiten Truhe schlicht überrollt.

Damit hat Simon dann insgesamt 5 Schatztruhen erbeutet, Christian eine Truhe mit Steinen drin und Marten ein Fass mit Gold drin.

«edit von Simon»

Re: BrikWars: Piratenüberfall

Verfasst: 15. Juli 2010 23:18
von Newton
Ende

Re: BrikWars: Piratenüberfall

Verfasst: 15. Juli 2010 23:39
von Simon
Ein grandioser Write-up! :D

(Ich hab trotzdem zwei kleine Korrekturen gemacht)

Re: BrikWars: Piratenüberfall

Verfasst: 1. August 2010 07:22
von Marten
Grrrr.... Es war eine großartige Schlacht, wenn auch nicht allzu erfolgreich für mich, was die wirtschaftliche Seite angeht... Ich möchge hier mal darauf hinweisen, dass ich sechs Leute von 28 (+1 Affe und 1 Papagei) verloren habe, drei davon am Boden, drei durch Beschuss. Dabei habe ich ca. 30-40 Gegner getötet...

Nein im Ernst, geile Schlacht und dank Tobis Mühen, was Landschaft angeht, ein wirklich cooles Szenario.

Re: BrikWars: Piratenüberfall

Verfasst: 1. August 2010 23:25
von Simon
Marten hat geschrieben:Ich möchge hier mal darauf hinweisen, dass ich sechs Leute von 28 (+1 Affe und 1 Papagei) verloren habe, drei davon am Boden, drei durch Beschuss.
Um das mal in Perspektive zu setzen: Marten hat so viele Leute verloren, wie Christian insgesamt hatte.